WAS IST CHIROPRAKTIK?

Impulse für Ihre Gesundheit.

"While other professions are concerned with changing the environment to suit the weakened body, chiropractic is concerned with strengthening the body to suit the environment."

- B.J. Palmer

Physischer, biochemischer oder emotionaler Stress kann Blockaden an der Wirbelsäule verursachen, die wiederum negative Auswirkungen auf das Nervensystem haben. Das Nervensystem ist unser Zentrales Steuerorgan. Störungen in diesem Bereich führen zu diversen akuten und chronischen Erkrankungen an Gelenken, Faszien, Muskeln und Organen.

 

Die Philosophie der vitalistischen Chiropraktik verfolgt den Ansatz, dass die alle Krankheiten heilende Kraft, dem Patienten selbst innewohnt. Der vitalistische Chiropraktiker arbeitet deshalb immer "mit" dem Patienten und nicht "am" Patienten. Ziel der vitalistischen Chiropraktik ist es, auf natürliche Weise die bestehenden Blockaden zu lösen, um das Nervensystem wieder in Einklang zu bringen und die Selbstheilungskräfte des menschlichen Organismus voll zu aktivieren. Die vitalistische Chiropraktik hilft ihrem Körper, sich selbst zu helfen.  

 

Als ganzheitliche Wirbelsäulentherapie garantiert die vitalistische Chiropraktik durch sanfte und gezielte Impulse eine umfassende Unterstützung bei der Wiederherstellung Ihrer Gesundheit. Des weiteren hat sich die vitalistische Chiropraktik vielfach bewährt zur Steigerung des Wohlbefindens, Verbesserung der Leistungsfähigkeit im Sport oder Berufsalltag, Steigerung der Schlafqualität, oder auch als zuverlässige Unterstützung der Krankheitsprävention in jedem Alter.

Die Behandlung

 

viele Wege. ein Ziel: Ihre Gesundheit.

„I didn’t know how much I could improve until I started seeing a chiropractor. Since I’ve been in chiropractic, I’ve improved my leaps and bounds, both mentally and physically.“

 

– Michael Jordan

Jedes Problem ist so einzigartig wie der Patient. Deswegen gibt es eine Vielzahl an Diagnose- und Behandlungstechniken, um ganz individuell auf die Beschwerden der Patienten einzugehen. Die von mir am häufigsten Verwendeten Techniken aus dem Spektrum der Chiropraktik sind:

 

CIT – Chiropraktik-Instrument Technik

 

Mit ihrem umfangreichen wissenschaftlichen Background gehört die CI-Technik zu den weltweit am häufigsten angewandten Techniken der Chiropraktik. Nach einer genauen Anamnese und Diagnose setzt der Chiropraktiker gezielte und sanfte Impulse mit einem speziellen chiropraktischen Gerät – dem Aktivator. Die CI-Technik wird sowohl an der Wirbelsäule als auch an den Gelenken durchgeführt  und eignet sich durch den geringen Kraftaufwand auch für ältere Menschen, Kinder oder Säuglinge.

 

FSST – Full-Spine-Specific Technik

 

Die Full-Spine-Specific Technik ist eine Grundtechnik in der Chiropraktik. Durch

manuelle Impulse werden Blockaden an der Wirbelsäule und am Becken sanft und direkt gelöst.

TTPT - Thompson Terminal Point Technik

 

Bei der Thompson Technik verwendet der Chiropraktiker eine besondere Behandlungsliege, die mit speziellen Klappvorrichtungen ausgestattet ist. Der benötigte kinetische Impuls wird durch den Chiropraktiker mithilfe der Vorrichtungen direkt auf den subluxierten Wirbel übertragen und dieser somit in seiner Position korrigiert.

Die Behandlung.png

Wann zum Chiropraktiker?

 

von Kopf bis Fuß.

"I've been going to chiropractor for as long as I can remember. It's as important to my training as practicing my swing."

-Tiger woods

Patienten mit folgenden Symptomen suchen meist einen Chiropraktiker auf, um ihre Beschwerden zu lindern. Aber auch ganz ohne Leiden kann sich ein Besuch beim Chiropraktiker lohnen, um zum Beispiel Krankheiten vorzubeugen oder um das allgemeine Wohlbefinden zu steigern.

 

  • Rückenschmerzen

  • Kopfschmerzen und Migräne

  • Infektanfälligkeit

  • Nackenschmerzen

  • Schwindel und Tinnitus

  • Müdigkeit und Schlafstörungen

  • chronische Erschöpfung und Energielosigkeit

  • Leistungseinbruch

  • Konzentrationsschwäche

  • Magen-Darm Probleme

  • chronischen Entzündungen

  • Stimmungsschwankungen

  • schwangerschaftsempfängnis Probleme

  • Hör- und Sehstörung

  • Bluthochdruck

  • Knie- und Achillessehnenbeschwerden

  • ADHS bei Kindern

  • Haltungs- und Koordinationsprobleme bei Kindern

  • Hüft- oder Schulterschmerzen

  • und viele mehr...